Festival der Regionen 2013
Umgraben

07. - 16. Juni 2013
Eferding, Oberösterreich

Das Festival der Regionen 2013 ist den Eferdingerinnen und Eferdingern gewidmet. Alle Themen, Motive und Interventionen beziehen sich auf Geschichte und Geschichten, auf gesellschaftliche Verhältnisse und Strukturen der Region. Unter dem Motto UMGRABEN wird Eferding erforscht und künstlerisch beackert; dabei sollen ungewöhnliche Perspektiven auf das Gewohnte hervorgerufen und ein nahrhafter Boden für neue künstlerische Pflanzungen samt ihren seltsamen Gewächsen und hybriden Mutationen aufbereitetet werden.

Von 7. bis 16. Juni erforscht und beackert das Festival der Regionen Österreichs drittälteste Stadt Eferding. Unter dem Motto „Umgraben“ wird ein dichtes und vielfältiges Programm mit 38 zeitgenössischen Kunst- und Kulturprojekten und 110 Veranstaltungen gestaltet. An die 600 Personen wirken an den Projekten mit.

Das Festival der Regionen 2013 ist den Eferdingerinnen und Eferdingern gewidmet. Alle Themen, Motive und Interventionen beziehen sich auf Geschichte und Geschichten, auf gesellschaftliche Verhältnisse und Strukturen der Region. Unter dem Motto UMGRABEN wird Eferding erforscht und künstlerisch beackert; dabei sollen ungewöhnliche Perspektiven auf das Gewohnte hervorgerufen und ein nahrhafter Boden für neue künstlerische Pflanzungen samt ihren seltsamen Gewächsen und hybriden Mutationen aufbereitetet werden.

Website FESTIVAL DER REGIONEN 2013

Künstlerische Leitung: Gottfried Hattinger, Kaufmännische Leitung: Barbara Mitterlehner
Vorstand: Susanne Blaimschein, Dagmar Höss, Gerald Priewasser
Künstlerischer Beirat: Katja Aßmann, 
Christine Bieler, Matthias Ulrich

mehr lesen

Ads (Eferding)

Ads marks a departure. It is the manifestation of about 2 years of direct thinking on a particular point: In a world consumed by identity crises and at the same time dominated by advertising, how might a humble being begin to claim back space? It also captures and refines questions the New York City Players have been thinking about for a long time, like, What is presence? What does absence provide? What is it about performance that we like? What is it about people that we like? Ads offers participants an opportunity to publicly state their beliefs. People are provided up to 3 minutes with one stipulation: that they are sincere. In answering, the participants give us a window into their town. It is a privilege to get to know a community in this way – perception shaped by what the people believe.

Festivalzentrum

Gemüsefelder, Lagerhäuser oder Verladestationen zeugen von intensiver Landwirtschaft und machen die lokale Identität Eferdings aus. Das Festivalzentrum würdigt diese alltäglichen Sehenswürdigkeiten, indem Versatzstücke in Form von ausgemusterten Silos, Gemüsekisten, zweckentfremdeten Glashäusern oder was auch immer sich in den Hinterhöfen der Bevölkerung angesammelt hat, zu einem temporären Ensemble zusammengesetzt werden. Hier wird man sich zum Essen […]

Literatour

Klimabündnis OÖ und Freies Radio Salzkammergut organisieren eine ungewöhnliche literarisch-performative Veranstaltung in einem Waggon der Eisenbahnstrecke namens LILO. „Sau“-mässig inszeniert wird dies von Didi Sommer, der in lyrischen, visuellen, grafischen sowie technischen Bereichen der Kunst vor, auf, hinter und unter der Bühne tätig und in stehender, sitzender, liegender und manchmal auch kopfstehender Weise zu sehen […]

300 Stimmen

Namhafte Komponistinnen und Komponisten schrieben a-capella-Stücke für das Festival der Regionen, das die Auftragswerke mit dem Ziel vergeben hatte, Aufmerksamkeit und Bewusstsein für aktuelles Musikschaffen bei Laienchören und Publikum zu fördern. An diesem Abend wird ein breites Spektrum an zeitgenössischer Chormusik geboten, verbunden mit einem fulminanten Abschluss, an dem sich alle beteiligten Chöre zu einem […]

Social Wirtshaus Web

Das ehemalige Gasthaus Zur blauen Traube mitsamt Gaststube, Küche, Saal, Keller und Garten fungiert drei Tage lang als Ort künstlerischer Interventionen: Ausstellen, Klänge generieren, Kochen, Essen, Reden, Senden … in all diesen Aktionen stehen die verschiedensten Formen des „Erzählens“, des Produzierens von potenziell mythologischer Wirklichkeit DIESER Stadt und DIESES Ortes im Mittelpunkt. Mit Installationen, Performances, […]

Running Schweinsbratl

Eine nach österreichischen Folklore-Idealen nachgebaute Running-Sushi-Bar wird als Gourmet-Mahnmal gegen die Verwahrlosung der heimischen Kochtradition errichtet. Anstelle des kulinarischen Grauens in Form von rohem Fisch oder glutamatverseuchten Hühnerleichen mit holzigen Bambussprossen und schrumpeligen Pilzen in undefinierbarer Sauce, gleiten verschiedene traditionelle Gerichte wie Schweinsbraten, Rindsrouladen und Apfelstrudel im Maßstab 1:2 verkleinert an den Gästen vorbei. Diese […]

FM Eferding

Eferding ist auch eine Stadt der Musikleidenschaften. Chöre, Bands, Blasmusiken, Ensembles: Die Künstlerin Miriam Bajtala erforscht das regionale Musikleben nach allen Richtungen und lädt höchst unterschiedliche Gruppen ein, ihr liebstes Stück zu spielen. Zu sehen und zu hören ist der musikalische Querschnitt als Videoinstallation im Schloss Starhemberg. Mitwirkende: Contrapunctus floridus, Musikverein Eferding, Davidchor, Jeunesse-Chor, Männergesangsverein Donau, […]

Fresh Music For Rotten Vegetables

Im Rahmen von Workshops werden kleine Klangerzeuger aus preiswerten elektronischen Bauteilen gebaut. Die verwendeten Schaltkreise verbrauchen so wenig Energie, dass Obst und Gemüse die Instrumente mit Energie versorgen können. Werden zwei Metallelektroden in z. B. eine Kartoffel gesteckt, entsteht eine chemische Reaktion, die den elektrischen Strom erzeugt. Aufeinander abgestimmt bilden sie ein aleatorischen Musikstück, das […]

Freikarte, Fluchtpunkte

Schon Wochen vor dem Festival beginnt eine Neuvermessung von Eferding. Studierende durchkreuzen die Stadt mit Maßbändern, setzen sich an Stammtische, besteigen Kirchtürme und durchsuchen die Stadtchronik nach Vorkommnissen. „Freikarte, Fluchtpunkte!“ erstellt mit StadtbewohnerInnen kollaborativ eine ungeheure Karte von Eferding. Sie beginnt im Geheimen, stülpt sich zur Festivaleröffnung aus einem Container und wächst schließlich über den […]

Einkochen

Den Rabtaldirndln ist die Landlust vergangen. Eingekocht haben sie genug, selbstgemacht haben sie alles, gerechnet hat es sich nie. Wenn du die eigene Arbeit nicht in Rechnung stellen darfst, dann lohnt es sich einfach nicht. Sie haben es satt, ab jetzt lassen sie einkochen. Es gibt Knecht Bodo, Marmelade sowie Eingelegtes. Der Trend „Zurück zur Natur“ bedeutet einen feministischen Rückschritt. Der Satz: „Ich tu es ja gern!“ wird als Notlüge entlarvt. Die Rabtaldirndln fahren durch Eferding und verkaufen Waren mit gesellschaftlicher Kostenwahrheit. Sie präsentieren die Beweisstücke des Leids und der Ausbeutung. Solidaritätsbekundungen und Demonstrationen finden statt.

Eferdinger Becken

An die fünfzig Schlagzeugbecken unterschiedlicher Größen sind goldene, klingende Plateaus. In der räumlichen Anordnung verteilen sich die Klänge innerhalb der „Beckenlandschaft“ im Kellergewölbe. Das Klangmaterial wurde in der Umgebung Eferdings gesammelt und in die Resonanzkörper unterschiedlicher Becken transformiert: ein Traktor wird zur Kirchturmglocke, der laue Sommerwind funkelt metallisch, perkussive Gesprächsfetzen, ein assoziatives Schlagzeugsolo. Für die […]

Ums Gemüse graben

Der Umgang mit der Erde, das Umgraben und Bearbeiten des Bodens stehen im Mittelpunkt des Projektes. Die SchülerInnen führen mit Unterstützung der Medienwerkstatt Linz Interviews mit Bauern und Bäuerinnen, Gemüseproduzenten, der Umgebung von Eferding durch. Dabei wird die Situation der modernen Landwirtschaft bzw. der Nahrungsmittelproduktion beleuchtet – Veränderung der Arbeitsweisen und deren Auswirkungen, Erntehäufigkeit, Auswirkungen […]

Eröffnung

ERÖFFNUNG AM FREITAG, 7. JUNI, 15 UHR, BRÄUHAUS EFERDING Programm: 15 Uhr Bräuhaus: Festlicher Auftakt mit Dr. Josef Pühringer (Landeshauptmann OÖ), Dr. Claudia Schmied (Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur), Johann Stadelmayer (Bürgermeister Eferding), Gottfried Hattinger und Barbara Mitterlehner (Festival der Regionen) Beiträge: Das Gemüseorchester: „Eferdinger Marsch“ von Fridolin Dallinger, Die Rabtaldirndln: Impulsreferat „einkochen, einlegen, […]