Archiv - Festival der Regionen 2013

Sie befinden sich im Projektarchiv eines vergangenen Festivals.

Weites Feld

Neuer Wohnraum entsteht. Alte Häuser stehen leer. Sie beherbergen weiterhin die Geschichten jener, die einst darin gewohnt haben. Selbst wenn die Häuser verfallen, dem Strukturwandel erliegen, die Geschichten bleiben dort, wo das Leben einst war. Der ländliche Raum ist von Leerstand betroffen. Überall in Österreich stehen ehemalige Bauernhöfe leer und verfallen. Gleichzeitig wird ungebremst neues Bauland gewidmet. „Weites Feld“ erzählt Geschichten des Leerstands, gibt Bauernhofruinen ein Gesicht, fragt nach den Werten, die mit Besitz verbunden sind. Wir laden die FestivalbesucherInnen ein, uns auf einen Ausflug in die Umgebung von Eferding zu begleiten, in die Landschaft zu schauen und dabei die Geschichten zu hören.

Hörstück, tägliche Aufführungen