Projekte

Schloss*Roith

Wer jemals auf Besuch in Bad Ischl war, kennt wahrscheinlich prominente Orte der Stadt: Kaiservilla, Kurpark, Trinkhalle oder Zauner. Aber wo ist Roith?

Ein Projekt der Abteilungen Bildhauerei / Transmedialer Raum und Künstlerische Praxis der Kunstuniversität Linz beim Festival der Regionen 2021

Roith ist ein Stadtteil von Bad Ischl, direkt an der B145 und wird durch diese vom restlichen Bad Ischler Stadtgebiet abgeschnitten. Roith liegt zwischen einem Steinbruch und einem Betonwerk. Roith hat ein Schlachthaus, eine Tierkadaversammelstelle, einen Lagerplatz der Gemeinde und einen asphaltierten Sportplatz. Villen, Souveniershops oder Cafés, sucht man vergebens.

Auf der Suche nach interessanten Orten sehen künstlerische Augen andere Qualitäten als touristische. Vielfalt, Authentizität, historischer Kontext oder räumliche Möglichkeiten sind einige davon. Seit März beschäftigen sich Studierende der Kunstuniversität im Zuge des Festivals der Regionen 2021 mit Roith. In der künstlerischen Auseinandersetzung wurde schnell klar, dass es nicht Aufgabe sein kann, den Lebensraum von rund 300 Menschen bewerten oder verbessern zu wollen, sondern die Schätze des Stadtteils zu erkunden und zu zelebrieren.

Willkommen im Schloss Roith! Teil der Bei*Roither* Festspiele

 

In the Presence of Light

Projekt von Beate Ronacher

Die Arbeit wurde für das Festival der Regionen entwickelt und bezieht sich auf den bespielten Stadtteil Roith und dessen Rolle und Funktion als peripherer „Schattenort“ der Kaiserstadt Bad Ischl. Die Sprache und das Spiel mit ihr, Sinn und Unsinn, Deutung und Bedeutung sind Themen der Plakatinstallationen und Textarbeiten von Beate Ronacher. In the Presence of Light stellt eine metaphysische Behauptung auf und wirft sie zurück in den gemeinten und angesprochenen Raum.

 

Teilnehmende Künstler*innen:

Gabriele Berger, Judith Breitenbrunner, Jennifer Eder, Klara Fehsenmayr, Diotima Fischer, Rainer Grilberger, Veronika Harb, Nikola Hausberger, Majulie Hofer, Georg Holzmann, Natascha Huber, Denis Koller, Katrin Lampoltshammer, Noële Ody, Simon Pfeiffer, Morteza Razuli, Miriam Roithinger, Beate Ronacher, Mirjam Mercedes Salzer, Roland Schmidt, Alexander Till, Christoph Voglbauer, Elijas Wallner, Laura Weiss

Projektleitung: Stefan Brandmayr

Öffnungszeiten


Brachbergstrasse 4
4820 Bad Ischl
  • Fr, 25.06. 10:00 - 16:00