Archiv - Festival der Regionen 2015

Sie befinden sich im Projektarchiv eines vergangenen Festivals.

Still

Öffnungszeiten

  • So, 21.06. 18:00 - 19:00
  • So, 21.06. 21:00 - 22:00
  • Mo, 22.06. 18:00 - 19:00
  • Mo, 22.06. 21:00 - 22:00

Hauptstraße 6
4802 Ebensee

NicoNote Performance in der ehem. Fleischhauerei Rohrhofer

„Ein versteckter Platz in Ebensee, voller Erinnerungen und Geschichten mit tiefer Sogwirkung auf mich“, schreibt NicoNote über die Fleischhauerei Rohrhofer, in der es vormals am Faschingsmontag nach dem Fetzenumzug die legendär-berüchtigten Absacker und Abstürze mit viel Bier und der vom Fleischermeister Franz Rohrhofer als Reverenz an die Salinenarbeiter kreierten „Pfannhäuser“-Würsten, den „Kesselhoassn“, gab. Pfannhäuser wurden jene Salinenarbeiter genannt, die an den Kesseln arbeiteten; sie trafen sich jeden Donnerstag nach der Arbeit beim Rohrhofer. NicoNote lebt zwar in Rimini, ist aber eine Enkelin der Fleischhauerfamilie. Zum Festival der Regionen kommt sie gewissermaßen zu ihren Wurzeln zurück und veranstaltet in den Räumen der ehemaligen Fleischerei eine Performance mit Stimme, Musik, Klang und Licht, angesiedelt zwischen Theater und Musik. In der wiederbelebten schrägen Atmosphäre wird zum Schluss ein Bankett mit Speisen und Getränken offeriert; die Aufführung mündet in ein archaisches Fest.

Dauer: 1 Stunde; Karten € 15,– / € 10,– ermäßigt

Maximal 40 Personen finden im Raum Platz. Reservierung unter Karten-Telefon: 0680 401 3 973 oder www.fdr.at

Texte von Lewis Carroll, Dante Alighieri, Friedrich Hölderlin, William Gibson, Wallace Stevens, NicoNote
Music by Robert Wyatt, Kurt Weill, Osvaldo Pugliese, Vincenzo Bellini, Mikael Plunian, Alfredo Nuti Dal Portone, Dani Marzi, NicoNote

Klangkomposition und Live-Performance: Alfredo Nuti Dal Portone, Dani Marzi, NicoNote
Licht und Installationen: Pietro Paroletti
Produktion: Festival der Regionen, NicoNote Dream Action, Doc Servizi
Bilder: Veronica Azzinari
Grafik: Monica Stolfi
Dank an: Franz Rohrhofer und Familie, Konrad Wallinger/Kino Ebensee, ein spezieller Dank an Valentina Grilli und Demetrio Cecchitelli für die Beteiligung am Projekt.