Archiv - Festival der Regionen 2009

Sie befinden sich im Projektarchiv eines vergangenen Festivals.

Nomad City Passage

„Zelten, wo andere wohnen“ – Nomad City Passage ist ein wandernder Zeltplatz. Die BewohnerInnen der Wohnanlagen, interessierte LinzerInnen und FestivalbesucherInnen sind eingeladen, im Schwerpunktgebiet des Festivals eine Nacht in Zelten zu verbringen. Übernachtet wird an Orten, die den Stadtrand in seinem „Normalzustand“ charakterisieren: in der Kletterhalle des Sportzentrums Auwiesen und im Baumarkt Wiener Straße (erste Festivalwoche), im Kleinwasserkraftwerk Kleinmünchen und am Gelände des Landeshauptschießstandes Auerhahn am Traunufer (zweite Festivalwoche), sowie im Schulzentrum der solarCity im Freigelände der Wohnanlagen (dritte Festivalwoche). Die gemeinsame Einrichtung und Nutzung eines temporären, wandernden Campingplatzes bieten einen ungewöhnlichen Zugang zu Orten des eigenen Lebensraumes. Nahe am Alltagsleben sind die Nächte in der Mitte der Woche – mit den damit verbundenen Einblicken in den nächtlichen Routinebetrieb der Orte – vorgesehen. Ein gemeinsames Frühstück setzt jeweils den Schlusspunkt der Übernachtung. Zelte Luftmatratzen, Handtücher und Waschgelegenheiten sind an den Standorten vorhanden.

INTERVIEW MIT REBEKKA REICH, OLIVER GATHER …

Übernachtungsgebühr 10,00€ inkl. Frühstück. Eine verbindliche Buchung ist erforderlich.
Programm, Anmeldung und Informationen: 072 34 85 2 85, office@fdr.at, www.fdr.at www.nomadcitypassage.at und während des Festivals bei der Festivalinformation am Wüstenrotplatz in Auwiesen bzw. am Lunaplatz in der solarCity.