Museum der ungebetenen Gastgeschenke

Abgelaufene Bonboniere Schachteln zum 50. Geburtstag? Geflügelschere für Vegetarier? Kristallschnapsgläser nach dem Entzug? Zur Geburt des Kindes, zum Geburtstag, zur Hochzeit und selbst zum Begräbnis… sie sind überall, schleichen sich ein, ungebetene Gäste, in der Hand: ein Geschenk. Das Unerwünschte Gastgeschenk.

Im Vorfeld des FESTIVALS DER REGIONEN  wird ein Aufruf in Marchtrenk gestartet. Gesucht werden ungebetene Gastgeschenke, die man angenommen hat, aber gar nie haben wollte. BewohnerInnen können sich bei der Gastgeschenkemuseumsannahmestelle melden und sich der schweren Last entledigen. Es gibt eine fix installierte Annahmestelle (Museumsbüro mit Archiv), ein Museumsmobil und einen Museumsmitarbeiter, der die Geschenke abholen kann und eine Geschenkeklappe für anonyme Spender, die nicht erkannt werden wollen.

Zu Beginn des FESTIVALS DER REGIONEN wird das Museum der ungebetenen Gastgeschenke mit einer Vernissage feierlich eröffnet und ab dann während des Festivals täglich zugänglich gemacht. Gleichzeitig wird es ein Programm mit Workshops und Vorträgen zum Thema „Schenken“ geben.