Archiv - Festival der Regionen 2009

Sie befinden sich im Projektarchiv eines vergangenen Festivals.

Eine Brise

Mauricio Kagel (1931-2008), einer der bedeutendsten Komponisten der Nachkriegsmoderne, schuf mit „Eine Brise“ 1976 ein eindrucksvolles Beispiel für die Offenheit zeitgenössischer Musik in starkem Gegensatz zu ihrem bisweilen elitären Image. Vom Komponisten selbst als „Flüchtige Aktion“ bezeichnet, bietet das Werk für  Menschen aus ganz Linz die Möglichkeit zur Teilnahme. Eine Großgruppe von RadfahrerInnen zieht dabei in vorgegebener Choreografie in wenigen Minuten wie ein Luftzug am Publikum vorbei und führt dabei die einfache Komposition aus Klingeln, Singen und anderen Lauten aus. Einzelpersonen, Vereine, Familien, Schulklassen, Musikgruppen, Bands u.v.a. sind bei den Vorbereitungsworkshops mit dem aus Brasilien stammenden Regisseur und Musiker Marcelo Cardoso Gama und der Wiener Choreografin und Tänzerin Johanna Kienzl in der solarCity und in Pichling willkommen. Somit dient das Werk und seine Erprobung auch für Menschen ohne einschlägige Vorbildung als Möglichkeit zur Erweiterung ihrer musikalischen und sozialen Erfahrungswelt.

Nähere Informationen und Anmeldung:
Festival der Regionen / Dorota Wojenska: produktion2@fdr.at oder auf www.fdr.at

Einladung zur Teilnahme an der Brise:
Flyer
INTERVIEW MIT MARCELO CARDOSO-GAMA …