FDR 2015

Wunderkammer Ebensee

Objekte, die Geschichten erzählen

Eine Künstlerin und eine Kuratorin aus Spanien suchen in Ebensee nach Kuriositäten, privaten Dokumenten, Briefen, Fotos, Postkarten, Objekten und Erzählungen, die in der ehemaligen Direktorenvilla des Solvay-Konzerns in einer Ausstellung inszeniert werden.

Die „Wunderkammer Ebensee“ versammelt originelle Geschichten aus der Vergangenheit und der Gegenwart von Ebensee und ergibt ein spezielles Porträt des Ortes aus der Sicht weit entfernt lebender Künstlerinnen, die aus den gesammelten Materialien ein besonderes, individuelles Bild von Ebensee zeichnen, in dem sich Realität und Fiktion vermischen. Die Künstlerinnen können aus einem reichen Fundus an Geschichten und Geschehnissen aus der Region schöpfen, von Privatpersonen und den vielen Kulturvereinen und Archiven der Gemeinde.

Mitarbeit: Isabella Wiesauer
Mit freundlicher Unterstützung von Solvay Österreich GmbH