Projekte

FünfZehn

Die Geschichte des Festivals der Regionen in Augmented Reality

1993 fand das erste Festival der Regionen statt. Vieles ist gleich geblieben, vieles hat sich verändert. Zentrale Ansätze des Festivals waren und sind: Stärkung von lokalen Initiativen, Öffnung von Räumen/Denkräumen, Kritik an politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, Partizipation, Nachhaltigkeit und vieles mehr.

Ausgehend von den Originalplakaten des Festivals der Regionen kreieren Studierende der Kunstuniversität – konkret: Christian Azzouni, Maria Fröhlich, Daniel Huber, Raul Izquierdo, Iris Karl, mit Unterstützung von Karin Fisslthaler, aka Cherry Sunkist –Augmented Reality Animationen, die die einzelnen Festivals aus ihrer Sicht Revue passieren lassen. Ein Blick von außen in die Vergangenheit mit den Augen der Zukunft…

 

In Kooperation mit der Kunstuniversität Linz und Artivive.

Öffnungszeiten


Auböckplatz 5
4820 Bad Ischl
  • Fr, 25.06. 14:00 - 19:00
  • Sa, 26.06. 10:00 - 19:00
  • So, 27.06. 10:00 - 19:00
  • Mo, 28.06. 14:00 - 19:00
  • Di, 29.06. 14:00 - 19:00
  • Mi, 30.06. 14:00 - 19:00
  • Do, 01.07. 14:00 - 19:00
  • Fr, 02.07. 14:00 - 19:00
  • Sa, 03.07. 10:00 - 19:00
  • So, 04.07. 10:00 - 16:00