FREIgang

somom – song of myself or (m)other ist eine jährliche Bestandsaufnahme des gemeinsamen Daseins von Katrin und Felicitas Wölger als Mutter und Tochter und als Künstlerinnen. somom 6 / FREIgang dreht sich um Anderssein, um Alterität und das Sich-Behaupten in der Gesellschaft. Katrin und Felicitas Wölger werden kreuz und quer per Bus, Zug, zu Fuß oder per Autostopp durch die Region Perg-Strudengau reisen und mit den Menschen auf unterschiedlichste Weise in Beziehung treten. Dabei wird Normales, Seltsames und Anderes zu einer Performance verdichtet und in Form eines multimedialen Reisevortrags präsentiert.
(m)other laden Menschen in der Region ein, mit ihnen in Beziehung zu treten und auf sie zuzugehen, sich einzumischen und/oder zu beobachten.
Sie freuen sich über spontane Einladungen und sie freuen sich, wenn sie fotografiert werden.
Haben Sie (m)other in der Region gesehen? Bitte fotografieren Sie die beiden und senden Sie Fotos an: office@katrinwoelger.com

Konzept, Organisation: Katrin Wölger
Master of Fashion: Felicitas Wölger
Durchführung & Performance: (m)other: Felicitas & Katrin Wölger

somom (song of myself or (m)other) dreht sich um Anderssein als Auszeichnung oder als Abwertung, um Alterität und das Sich-Behaupten in der Gesellschaft. Es geht um die Schutzbedürftigkeit des Individuums im Kollektiv, um Fragen nach gleichen Rechten für Menschen mit Beeinträchtigung oder anderen scheinbaren Unterschiedsmerkmalen und um den Umgang miteinander. Mit somom zeigen Felicitas und Katrin Wölger einmal pro Jahr einen status quo ihres gemeinsamen Daseins als Mutter und Tochter und als Künstlerinnen.

Freigang ist die sechste Fortsetzung von somom und findet im Rahmen des Festivals der Regionen statt. Katrin und Felicitas Wölger werden kreuz und quer per Bus, Zug, zu Fuß oder per Autostopp durch die Region Perg-Strudengau reisen und Begegnungen, Geschichten, Ereignisse, Gegenstände und Geräusche sammeln. Sie werden Sachen suchen. Gegenden erforschen, staunen und streunen, forschen und dokumentieren. Mit Menschen sprechen, sehen und gesehen werden. In der Zeit, über die Zeit, mit der Zeit. Kommen, verkommen, unterkommen, überkommen. Normales, Seltsames und Anderes wird zu einer Performance verdichtet und in Form eines multimedialen Reisevortrags präsentiert.

somom knüpft an die Historie der Landstreicher_innen und Herumtreiber_innen an, die einerseits als bettelnde Notleidende, andererseits als freie Müßiggänger_innen gesehen wurden: je nachdem, zu welcher Zeit und unter welchen ökonomischen Voraussetzungen sie unterwegs waren, ob als Arbeitssuchende in den 1930er Jahren oder als Hippies in den 1970ern.

Walt Whitman: „song of myself“ :
Ich feiere mich selbst und singe mich selbst,
Und was ich mir anmaße, das sollt ihr euch anmaßen,
Denn jedes Atom, das mir gehört, gehört auch euch!

Ich bin Müßiggänger und lade meine Seele zu Gaste,
Ich lehne mich an oder schweife umher nach meinem Behagen,
und betrachte einen Halm des Sommergrases…
Whitman, Walt: Grashalme. Leipzig 1904, S. 39-104.

Künstlerinnen

(m)other: Katrin Wölger arbeitet im Bereich Performance, Video, Foto, Installation und Objekt. Ihre Tochter Felicitas arbeitet im Bereich Malerei und Zeichnung und als Performerin.

Foto: Katrin Wölger

Termine

  • Fr, 05.07 | 22:00 - 23:00

    Multimedialer Reisevortrag

    Festivalzentrum Kriegergut Zeitling 16
    4320