Archiv - Festival der Regionen 2015

Sie befinden sich im Projektarchiv eines vergangenen Festivals.

Forum S(ch)ichtwechsel

Arbeitsplatz Ebensee – Women at Work

Arbeit und ihre Aufteilung ist ein prägender Faktor im Verhältnis der Geschlechter: Die Arbeit der einen ist ökonomisch und symbolisch wertvoll, die Arbeit der anderen ist unterbewertet.

Beiträge und Gespräche über Arbeitsrealitäten und Arbeitsvisionen:

Die unbezahlte Arbeit im Privatbereich und die Minderbezahlung von Frauen und MigrantInnen sind trotz aller offizieller Gleichstellung höchst aktuell. Zudem sind alle Menschen von der neoliberalen Devise der Profitmaximierung betroffen: Die Schere zwischen Reichtum und Armut wächst weltweit, und alle natürlichen und menschlichen Ressourcen werden ausgebeutet. Doch es gibt Gegenbewegun- gen für Gemeinwohl, gerechte Verteilung von Arbeit und Einkommen sowie sozial- gesellschaftliche Teilhabe. Basierend auf wissenschaftlichen Diagnosen und Erfah- rungswissen wird es Diskussionen über neue Denk- und Handlungsperspektiven geben. Denn es braucht Schicht- und Sichtwechsel für ein gutes Leben für alle.

Samstag, 20. Juni, Arbeiterheim

9:30 Uhr: Eröffnung und Intermezzo – Iris Kästel, Birge Krondorfer und Renate Pöllman
10 Uhr: Faktencheck: Frauen-Arbeitsmarkt Ebensee – Erika Rippatha, AK OÖ
10:30 Uhr: Vortrag: Globalisierung und Deregulierung. Auswirkungen auf Leben und Arbeit von Frauen – Gisela Notz, Berlin
12 Uhr: Vortrag: Die Arbeit von Migrantinnen in Österreich – maiz – Autonomes Zentrum von & für Migrantinnen, Linz
14:30 Uhr: Intermezzo – Renate Pöllmann, St. Wolfgang
14:45 Uhr: Rundblick Ebensee: VertreterInnen unterschiedlicher Arbeitsplatzrealitäten sprechen über ihren Arbeitsplatz Ebensee
16:30 Uhr: Vortrag und Film: Teatro Due Mondi, Faenza: „Die Proteste der Frauen gegen die Schließung der Strumpfwarenfabrik OMSA/Faenza“ – Sonia Bombardieri, Faenza

Sonntag, 21. Juni, Arbeiterheim

10 Uhr: Musikalischer Auftakt – Ebenseer Ensemble „tu es“
10:30 Uhr: Vortrag: Care Revolution – Schritte in eine solidarische Gesellschaft – Gabriele Winker, Hamburg
12 Uhr: Vortrag: Grundeinkommen – eine Utopie? – Margit Appel, Wien

Frauenforum Salzkammergut

14:30 Uhr: Abschluss-Forum: „Wie möchten wir leben und tätig sein?“, Vortragende und Teilnehmende
16:30 Uhr: Lesung: „Über alles, was hakt. Obsessionen des Alltags”, Andrea Roedig, Wien

Programmänderungen vorbehalten.
Eintritt frei

Termine

  • Sa, 20.06 | 09:30 - 18:00

    Forum Tag 1

    Arbeiterheim
  • So, 21.06 | 10:00 - 13:00

    Forum Tag 2 (VM)

    Arbeiterheim
  • So, 21.06 | 14:30 - 17:30

    Forum Tag 2 (NM)

    Frauenforum Salzkammergut