Refugee Open TV

Eine offene Begegnung zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern, Asylwerberinnen und anerkannten Flüchtlingen, aus dem Blickwinkel von subsidiär Schutzberechtigten und internationalen Mitarbeiterinnen von dorf tv. Themen dabei sind nachgestellte Szenen von der Flucht, Erfahrungsaustausch innerhalb Europas bei den Verfahren, Alltagsproblematiken und vor allem der spielerische und experimentelle Umgang zur Bewältigung der unterschiedlichen gesellschaftlichen Codes.

Das Projekt wird workshopartig vor Ort entwickelt. Ein offener Prozess, in dem unterschiedliche mediale Strategien eingesetzt werden, um die in Schwebe befindlichen Umstände auch entsprechend ins Bild zu rücken.