Seite wird geladen...

Einladung zur geführten Busreise Wien – Festival der Regionen mit Programmtour St. Nikola/Grein

Freitag, 5. Juli 2019

Wien–St.Nikola–Neustadtl–Grein–Wien

Die Exkursion führt zum Festival der Regionen, das heuer dem Thema „Soziale Wärme“ gewidmet ist und im oberösterreichischen Strudengau stattfindet. Abfahrt um 14:00 Uhr Universität Wien und erste Station ist das Studio Brandstätter in St. Nikola an der Donau: I siach die Fahnderl ned, Kum a wenig zuwa!, eine Ausstellung der Kunstuniversität Linz, Abteilung Experimentelle Gestaltung von Anna Jermolaewa.

Zweite Station ist das länderüberschreitende Projekt von Barbara Holub und Paul Rajakovics (transparadiso) Ruf gegen die Grenze, das mittels zwei Megafonen über die Donau aufgeführt wird.

Nach einem Umtrunk geht es weiter nach Grein auf den Esperantoplatz, wo Sarah Kamleitner ihre Arbeit Eine Tonne 2.0 präsentiert.

Optional kann im berühmten Greiner Stadttheater das Stück Mein Jihad – Ein Monodrama von Jihad Al-khatib gesehen werden. Hier bitte um gesonderte und verbindliche Anmeldung auf Grund von limitierten Plätzen.

Bus:

Abfahrt in Wien: 14:00 Uhr Rathausplatz 5, zwischen Universität und Rathauspark (Nähe Ring) https://www.google.at/maps/place/Rathauspl.+5,+1010+Wien/@48.212356,16.3582001,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x476d07bdf0dad76b:0xe404be0159b34959!8m2!3d48.2123524!4d16.3603888

 Rückreise von Grein:  ca. 21:45 Uhr.

 Um Anmeldung wird gebeten bis 3. Juli 2019 unter +43 (0) 2742 9005 13504 oder publicart@noel.gv.at 

 

Foto: transparadiso (Barbara Holub und Paul Rajakovics)