Festival der Regionen


Umgraben

  • 7. - 16. Juni 2013

  • Eferding
Projekte
300stimmen_web

Beteiligte Künstler

4) 300 Stimmen

Namhafte Komponistinnen und Komponisten schrieben a-capella-Stücke für das Festival der Regionen, das die Auftragswerke mit dem Ziel vergeben hatte, Aufmerksamkeit und Bewusstsein für aktuelles Musikschaffen bei Laienchören und Publikum zu fördern. An diesem Abend wird ein breites Spektrum an zeitgenössischer Chormusik geboten, verbunden mit einem fulminanten Abschluss, an dem sich alle beteiligten Chöre zu einem 300stimmigen „Locus iste“ vereinigen und den Kirchenraum zum Vibrieren bringen werden.

Teilnehmende Chöre: Cantalentia Linz (Christoph Holz), David Chor (Kurt Dlouhy), Vocalensemble Innpuls (Florian Hutterer), Hard-Chor (Alexander Koller), Juvenis Chor (Lina von Berg)

Gesamtleitung: Alexander Koller

Peter Ablinger: „Weiss/weisslich 5e“
Elfi Aichinger: „… und der Wind“
Christoph Cech: „Sprachschenkung unbesteuert“
Christoph Herndler: „Fugenmasse für Chor oder Chöre“
Rudolf Jungwirth: „Eikon“
Nelly LiPuma: „Vita manet in aeternum“
Georg Nussbaumer: „Mund zu! Ohren zu!“
Bernd Preinfalk: „Stuttgart 21“
Gerald Resch: „vom rand nach innen“
Balduin Sulzer: „Lobet Gott“
& Anton Bruckner, arr. Alex Koller: „Locus iste“ für ca. 300 Stimmen