Über Marchtrenk

Seit jeher ist Marchtrenk ein Durchzugsort gewesen, eine kleine Ansiedlung in der Welser Heide zwischen den Städten Linz und Wels. Noch in den 1940er-Jahren hatte der Ort gerade mal etwas mehr als dreitausend
EinwohnerInnen, bis die Bevölkerungszahl in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg durch den Zuzug der damals sogenannten volksdeutschen Flüchtlinge und Heimatvertriebenen aus den Ost ländern bis Ende der 1960er-Jahre auf das Dreifache expandierte.

Nicht immer sind die neuen AnsiedlerInnen willkommen geheißen worden; es dauerte schon eine Generation lang, bis von einer integrierten Gesellschaft gesprochen werden konnte. Heute ist Marchtrenk eine respektable Stadt mit über dreizehntausend EinwohnerInnen – wirtschaftlich, sozial und kulturell prosperierend mit deutlich spürbarer Aufbruchstimmung. Der Überblick über die vergangenen siebzig Jahre lässt letztlich den Schluss zu, dass der Zuzug der Fremden dem Ort sehr gutgetan hat.

Das Stadtbild zeigt eine lang gezogene Streusiedlung entlang der Bundesstraße 1, mit vielen Einfamilienhäusern und einem kleinen Stadtkern. Städtisches Flair ist aus urbaner Sicht kaum zu bemerken; eine Tatsache, die von der Stadtregierung als Herausforderung für die Zukunft angesehen wird. Hinsichtlich Lebensqualität und
kommunaler Bemühungen ist Marchtrenk jedenfalls auf gutem Weg, was sich an dem Preis des Innenministeriums für die beliebteste Gemeinde Österreichs 2016 ablesen lässt.

 

Weitere Infos & Links:

Stadtgemeinde Marchtrenk 

Marchtrenk (Wikipedia)

Museumsverein Marchtrenk

http://www.youtube.com/watch?v=GDjEN5tZgwE

http://www.youtube.com/watch?v=MCbBbriWlsc

 

Literatur:

„Kriegsgefangenenlager Marchtrenk beeinflusst nachhaltig Ortsentwicklung“ 2009 ÖSK  (pdf)

„Kulturimport durch KgfLager Marchtrenk“, Hubmer 2009 ÖSK  (pdf)

„Grab Pezzin“ 2012, Stadtzeitung Marchtrenk (pdf)

Buchpräsentation „Das k.u.k. Kriegsgefangenenlager und der Kriegerfriedhof in Marchtrenk“ (pdf)

 

Marchtrenk in Bildern  (Copyright: Norbert Artner)

 

Marchtrenk (FDR 2017)_00246_webMarchtrenk (FDR 2017)_00257_webMarchtrenk (FDR 2017)_00156_webMarchtrenk (FDR 2017)_00692_web Marchtrenk (FDR 2017)_00033_web
Marchtrenk (FDR 2017)_00691_web Marchtrenk (FDR 2017)_00693_web

Marchtrenk (FDR 2017)_00596_1 Marchtrenk (FDR 2017)_00591_1
Marchtrenk (FDR 2017)_00572_1 Marchtrenk (FDR 2017)_00584

Marchtrenk (FDR 2017)_00763 (c) Norbert Artner Marchtrenk (FDR 2017)_00765