Programmtouren

Hier findest Du einige Vorschläge für Ausflüge zu Fuß, mit dem Rad, mit Bus/Bahn und dem Schiff entlang der Projektstandorte.

Gerne stellen wir auf Anfrage (info@fdr.at) spezielle Routen zusammen!

Shuttelbus von Wien zum Festival der Regionen mit Programmtour St. Nikola/Grein
Freitag, 5. Juli 2019

Wien–St.Nikola–Neustadtl–Grein–Wien

Abfahrt um 14:00 Uhr Universität Wien und erste Station ist das Studio Brandstätter in St. Nikola an der Donau: I siach die Fahnderl ned, Kum a wenig zuwa!, eine Ausstellung der Kunstuniversität Linz, Abteilung Experimentelle Gestaltung von Anna Jermolaewa.

Zweite Station ist das länderüberschreitende Projekt von Barbara Holub und Paul Rajakovics (transparadiso) Ruf gegen die Grenze, das mittels zwei Megafonen über die Donau aufgeführt wird.

Nach einem Umtrunk geht es weiter nach Grein auf den Esperantoplatz, wo Sarah Kamleitner ihre Arbeit Eine Tonne 2.0 präsentiert.

Optional kann im berühmten Greiner Stadttheater das Stück Mein Jihad – Ein Monodrama von Jihad Al-khatib gesehen werden. Hier bitte um gesonderte und verbindliche Anmeldung auf Grund von limitierten Plätzen.

Bus:

Abfahrt in Wien: 14:00 Uhr Rathausplatz 5, zwischen Universität und Rathauspark (Nähe Ring) https://www.google.at/maps/place/Rathauspl.+5,+1010+Wien/@48.212356,16.3582001,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x476d07bdf0dad76b:0xe404be0159b34959!8m2!3d48.2123524!4d16.3603888

 Rückreise von Grein:  ca. 21:45 Uhr.

 Um Anmeldung wird gebeten bis 3. Juli 2019 unter +43 (0) 2742 9005 13504 oder publicart@noel.gv.at 


Ganztages-Radtour quer durch die Region für Bewegungsfreudige

Start: Bahnhof Mauthausen
Ziel: Grein
Rückweg: mit dem Schiff nach Mauthausen oder Linz
Radfahrstrecke: 50 – 60 km

Vom Bahnhof Mauthausen fährt man Richtung Gusen entlang des neuen Weg der
Menschenrechte mit 30 Stationen entlang einer Strecke von 6 km.
Über Langenstein fährt man nach Ufer, um auf dem Donauradweg 33 km nach
Grein zu radeln.
Am Esperantoplatz in Grein lädt die Installation Eine Tonne von SarahMaria Kamleitner zur Besichtigung ein. Im Stadttheater gewährt die Ausstellung Asagan von Erika Friedl und Wolfgang Hartl Einblicke in die Neuen Donaugeschichte(n) aus Grein. Im 20er Hof findet die Ausstellung Ichbin ein Reisender – KUNST.KOFFER der Lebenshilfe OÖ statt.
Von Grein radeln jene, die ihre Beine noch spüren weitere 5 km am Donauradweg nach St. Nikola und besuchen dort das Studio Brandstätter und das Projekt I siach dei Fahnderl net, kum a weng zuwa! von Anna Jermolaewaund Studierenden der Kunstuniversität Linz. Gegen Abend lohnt es sich, gemütlich in Grein an der Donaulände zu entspannen und findet dort am 1. Juli ab 16 Uhr zusätzlich die Wärmegreißlerei von Time´s Up. Am 29. Juni um 17 Uhr findet die Aufführung Ruf gegen die Grenze von transparadiso statt. Diese Route kann auch mit einer Schiffahrt kombiniert werden.


Kunstgenuss Spaziergang durch Perg

Start und Ziel: Festivalzentrum Kriegergut

Im Kriegergut kann die Ausstellung Frauenwelten von Johanna Tessieres und Elisa Andessner und Eine Tonne von Sarah Maria Kamleitner (bis 30. Juni, danach in Grein) besichtigt werden. Ein Fußweg von wenigen Minuten führt zur Installation Tod und Geburt in meinem Leben von Mats Staub und weiter zur Leitnerwiese in der Badgasse, wo die N.O.A.H Galactica von Josseline
Engeler und Studierenden der Kunstuni Linz  dauerhaft gelandet ist. Dort können täglich Performances, Ausstellungen und Interventionen erlebt werden. Beim Zurückschlendern zum Festivalzentrum können die Plakate von Alessia Rollo und die Schriftbilder von Anna Maria Brandstätter entdeckt werden. Zurück beim Festivalzentrum bietet das Gartencafé im Kriegergut
die Möglichkeit, in einer einzigartigen Atmosphäre mit Künstler_innen, Festivalteam und Gästen aus dem In- und Ausland ins Gespräch zu kommen.


Wanderung Mauthausen/Gusen

Start: Bahnhof Mauthausen

Vom Bahnhof Mauthausen wandert man am Weg der Menschenrechte nach Gusen.
Gegen Voranmeldung kann man die begehbare Skulptur Das unsichtbare Lager –Audioweg Gusen mit der neu komponierten letzten Etappe besichtigen. Von St.Georgen an der Gusen führt die Wanderung entlang des DerntlgrabensRichtung Frankenberg zur Gedenkstätte Mauthausen. Dort wird am 4. Juli um 21:30 Uhr der Film Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen
gezeigt. Der Regisseur Andreas Gruber bietet auch an einzelnen Tagen Wanderungen entlang der Fluchtrouten der „Mühlviertler Hasenjagd“ an. Danach fährt ein Shuttle nach Perg und später nach Linz und Grein.


Geocaching in Perg-Strudengau: NEAMD IS BESSER DRAU, NUR WEIL A AUNDARA NIX HOD

Die oberösterreichische Künstlerin Anna Maria Brandstätter lädt die Festivalgäste und Bewohner_innen ein, sich via GPS auf die Suche nachTextbotschaften in der Region zu machen. Für ihr Projekt „Soziale Wärme auf Mühlviertlerisch“ hat sie Schriftbilder im öffentlichen Raum der Region angebracht: Diese können als Großbuchstaben an einer Glasfassade prangen oder klein und versteckt auf der Rückseite eines Verkehrsschildes zu finden sein. Mach dich mit Freund_innen auf die Suche nach den Botschaften und sende einen Schnappschuss von dir/euch mit den gefundenen Schriftbildern an
komm@fdr.at


Radrouten in der Festivalregion

Start: Bahnhof Mauthausen

Offizieller Donauradweg: Mauthausen über Perg nach Grein (ohne
Besichtigungen)
Dauer: 1h 30m
Länge: 37,5 Kilometer
familienfreundlich

Bahnhof Mauthausen – Kriegergut Perg  (ohne Besichtigungen)
Länge: 8,5 km
Dauer: 30 min
familienfreundlich

Bahnhof Mauthausen  über Au/Donau zum Kriegergut Perg
Länge:  ca. 10,5  km
Dauer ca. 40 Minuten
familienfreundlich

Bahnhof Mauthausen – KZ-Gedenkstätte Mauthausen – KZ-Gedenkstätte Gusen –
Lichtspiele Katsdorf  – Bahnhof Katsdorf
Länge: 20 km
Dauer ohne Aufenthalte: ca. 1 h 30 min, mit Steigungen!
Letzter Zug vom Bhf Katstorf um 21:55

Radtour entlang der Donau von Bahnhof Mauthausen zum Bahnhof Grein (ohne
Besichtigungen)
Länge: ca 36 km
Dauer: ca. 2 h
familienfreundlich

FDR-tour Mauthausen – Au – Perg – Mitterkirchen – Grein
Länge: ca. 55 km
benötigte Zeit für das Radfahren: ca. 3,5 h

Start: Bahnhof St.Georgen/Gusen

FDR-Tour von Bahnhof St.Georgen/Gusen zum Bahnhof Mauthausen
Länge: ca.12 km
benötigte Zeit für das Radfahren:  50 min, mit Steigungen!

Bahnhof St.Georgen/Gusen – Mauthausen – Au – Grein – Bahnhof St.
Nikola/Struden (ohne Besichtigungen)
Länge: ca 48 km
Dauer: 2h 50 min
Familienfreundlich, entlang der Donau

Bahnhof St. Georgen/Gusen mit Besuch der KZ Gedenkstätten Gusen und
Mauthausen zum Bahnhof Mauthausen
Länge: ca.10,5 km
Dauer ohne Besichtigung: ca 45 min, mit Steigung

FDR Tour Perg
Start: Bahnhof Perg
Mit den Ausstellungen in Perg und Grein ausgehend vom Bahnhof Perg zum Bahnhof Grein
Länge:  ca. 27 km
benötigte Zeit für das Radfahren:  ca. 1 h 40 min
familienfreundlich

Eine kleine Herausforderung
Bahnhof Grein Stadt – Grein Zentrum (Lebenshilfe/20er Hof/
Stadttheater/Esperantoplatz/Donaulände/Kino)  – Bad Kreuzen (Biohof
Starzhofer) – St Nikola (offenes Atelier/Pfarre) – Bahnhof St. Nikola
Länge:  ca. 23 km mit Besichtigungen
benötigte Zeit für das Radfahren: ca. 2 h
Anspruchsvolle Radtour mit ca. 350 Höhenmeter


WOCHENENDTOUREN

Hier kannst du Plätze für die Touren am Wochenende reservieren:

Reservierung

  • Bitte gib eine Zahl größer oder gleich 1 ein.

Sa 29.06.19
Tagestour Perg / Mauthausen

Treffpunkt um 10:00 Uhr Festivalzentrum Kriegergut

10:00-12:00 Frauenwelten Lesung mit Künstlerinnen-Gespräch / Elisa Andessner
und / oder Eine Tonne

12:15 Spaziergang zum Alten Kino Perg, Tod und Geburt in meinem Leben (Altes Kino Perg) und zur N.O.A.H. Galactica in der Badgasse, Perg

Pause

Zeit zur freien Gestaltung

18:00 Abfahrt Festivalzentrum, Perg zum Marktplatz Mauthausen

18:30 Wärmegreißlerei / Mauthausen und

20:08 Mauthausen Marktplatz – Shuttle zur KZ Gedenkstätte Mauthausen

20:30 Die Gütigen (Uraufführung)

22:00 Shuttle nach Perg

22:30 Besuch Kriegergut Open Air

24:00 Shuttle nach Linz

 

Sa 29.06.19
Nachmittagstour St. Nikola / Grein

Treffpunkt um 16:30 im Festivalzentrum, Perg fährt an der Donaulände Grein

17:00-18:00 Ruf gegen die Grenze / Grein

Fahrt mit dem Bus 380 nach St.Nikola

18:30-21:00 I siach dei Fahnderl ned, kum a weng zuwa/ Studio Brandstätter, St. Nikola

21:15 Abfahrt St. Nikola zum Kriegergut OpenAir


So. 30.06.19
Tagestour Perg / St. Nikola

11:00-13:00 Du bist was du Isst (Aktion #2) / Bäckerei Sola, Perg

Fahrt mit Bus 379 Perg Naarner Straße/Roseggerstraße nach Perg Herrenstraße

13:15 N.O.A.H. Galactica / Badgasse Perg

oder

10:00 Eine Tonne / Kriegergut, Perg

10:30 Frauenwelten / Kriegergut, Perg

12:00 Spaziergang zum Alten Kino Perg, Tod und Geburt in meinem Leben (Altes Kino Perg)

und/oder

12:30 N.O.A.H. Galactica in der Badgasse, Perg

15:30 Abfahrt Badgasse Perg nach St. Nikola

16:00 I siach dei Fahnderl ned, kum a weng zuwa, St. Nikola Ausstellungseröffnung

17:30 Ich bin ein Reisender – KUNST.KOFFER in 20er Hof in Grein

18:15 Abfahrt Grein nach Mitterkirchen oder nach Perg und von dort aus mit Shuttlebus nach Mauthausen zur Aufführung von Die Gütigen

19:00-21:00 Centriphery in Mitterkirchen

21:15 Abfahrt nach Perg zum Kriegergut

Oder

18:15 Abfahrt Grein über Mitterkirchen nach Perg und von dort aus mit Shuttlebus zur KZ-Gedenkstätte, Mauthausen zur Aufführung von Die Gütigen

 

Samstag, 6.7.19
Halbtagestour Grein / Perg

09:30-15:00

09:30 Abfahrt von Festivalzentrum, Perg mit Shuttle nach Grein

10:00 Wärmegreißlerei / Grein oder ASAGAN / Stadttheater Grein

12:00 Ich bin ein Reisender – KUNST.KOFFER / 20er Hof Grein

13:00 Uhr Abfahrt mit Festival Bus vom 20er Hof, Grein in die Badgasse, Perg

13:00 N.O.A.H. Galactica / Badgasse Perg oder Tod und Geburt in meinem Leben ( Altes Kino Perg)

und/oder

17:00-18:30 Frauenwelten Lesung mit Künstlerinnen-Gespräch / Elisa Andessner (Festivalzentrum Kriegergut)

18:45 Schuttlebus von Perg nach Au an der Donau zum Volxfest.

Oder

18:30 Abfahrt Grein nach Mitterkirchen

19:00-21:00 Centriphery in Mitterkirchen

21:15 Shuttlebus Mitterkirchen nach Au an der Donau zum Volxfest.

23:30 Shuttlebus nach Perg

24:00 Shuttlebus nach Linz

 

Sonntag 07.07.19
Tour Grein / Mauthausen

Abfahrt 12:30 Festivalzentrum, Perg

13:00-14:00 Ich bin ein Reisender – KUNST.KOFFER im 20er Hof Grein oder ASAGAN im Stadttheater Grein

14:15 Treffpunkt Hauptstraße 20, Grein: Spaziergang zum Esperantoplatz Grein

14:30 Eine Tonne / Esperantoplatz Grein

Pause

15:30 Abfahrt vom Esperantoplatz in Grein nach Mauthausen

16:00-18:00 Wärmegreißlerei beim Finale des Festivals der Regionen (Heindlkai Mauthausen)

20:00 Abschlusskonzert Mia gengan midanaund und spün midanaund!

Oder

10:15-13:30 CouRage, Abfahrt Bustour Festivalzentrum Kriegergut

Pause Zeit zur freien Gestaltung (Ausstellungbesuch Frauenwelten oder Tod und Geburt in meinem Leben.

16:00 Abfahrt Festivalzentrum Perg, Mauthausen

16:30-17:30 Ruf gegen die Grenze, Poschacherstraße Mauthausen

17:30 – 20:00 Mia gengan midanaund und spün midanaund! Parade, Treffpunkt am Marktplatz Mauthausen

20:00 Abschlusskonzert Mia gengan midanaund und spün midanaund!

22:00 Shuttle von Mauthausen nach Perg, Grein, Linz

 

Freitag, 05.07.2019
Freitag-Abend-FDRTour

Treffpunkt Grein:
18:00-19:00 Ge-Wanden / StadtPlatz Grein

19:00-20:0Ich bin ein Reisender – KUNST.KOFFER / 20er Hof Grein

20:00 Eine Tonne ( Objekt im Öffentlichen Raum) / Esperantoplatz Grein

20:30-21:30  Mein Jihad /Stadttheater Grein

22:00 Shuttle von Grein nach Perg

22:00 – 23:00 FREIgang Multimedia Travelogue/ Festivalzentrum Kriegergut

 

Shuttle-Übersicht für die Wochenendtouren:

29.06.19:
16:30 Festivalzentrum Perg nach St. Nikola
21:15 St. Nikola zum Kriegergut, Perg

30.06.19:
15:30 Badgasse, Perg Nach St. Nikola
18:30 Hauptstraße 20, Grein Nach Mitterkirchen und weiter nach Mauthausen
21:15 Mitterkirchen zum Kriegergut, Perg

 06.07.19
9:30 Festivalzentrum nach Grein
13:00 Hauptstraße 20, Grein nach Badgasse, Perg
21:15 Mitterkirchen nach Au an der Donau

07.07.19
12:30 Shuttle Festivalzentrum nach Hauptstraße 20, Grein
16:00 Abfahrt Festivalzentrum Perg nach Poschacherstraße Mauthausen

[/fdr_detail]