News

Festival der Regionen zu Besuch beim Supergau Festival im Salzburger Land

Der Supergau ist eine Landschaft, in der Kunst neue Räume findet. Wald- und Wiesenlandschaft, Seelandschaft, Häuserlandschaft, Asphalt- und Betonlandschaft werden im Supergau zur Bühne.  10 Tage lang werden diese Räume durch über 30 KünstlerInnen neu eingerichtet und bespielt. Ein Feld ist nicht mehr Nutzfläche, die nach ihrem Ertragswert beurteilt wird, sondern ist Start- und Landeplatz für einen Ballon, der niemals abhebt, Bauplatz für eine Strohskulptur, oder Klangraum für mobile Kirchenglocken.

Über 30 KünstlerInnen zeigen mit ihren Arbeiten, dass ländliche Regionen außergewöhnliche Orte zeitgenössischer Kunst sein können. Die Landschaft wird zum Kunstraum, der sich komplementär zu den bestehenden Kunsträumen der Stadt entfaltet. Es geht dabei gerade nicht um Konkurrenz zur Stadt, sondern um die Erweiterung des künstlerischen Handlungsfeldes. Durch die Zusammenarbeit von Gemeinden, BewohnerInnen und KünstlerInnen entsteht für die Dauer von 11 Tagen der Supergau, ein neuer künstlerischer Bezirk im Land Salzburg.

Für mehr Infos besucht die Website:
https://www.supergau.org