Seite wird geladen...

Das Festival der Regionen 2019 ist eröffnet!

Liebe/r Kulturinteressierte/r!

Das Festival der Regionen 2019 bietet seinen Besucher_innen:
32 Projekte, über 70 Künstler_innen aus 11 Ländern, und insgesamt mehr als 130 Veranstaltungen aus den Sparten bildende Kunst, Theater, Musik, Literatur in interdisziplinären und partizipativ ausgerichteten Kunst- und Kulturprojekten.

Die neue Ausgabe des Festivals der Regionen steht vor der Tür. Von 28. Juni bis 7. Juli 2019 macht das Festival mit dem Titel „Soziale Wärme“ Halt in der Region Perg-Strudengau. Das diesjährige Thema ist gesellschaftlich höchst aktuell. Es geht um ein soziales Miteinander, es geht um Annäherung. „Soziale Wärme“ öffnet den Raum und lädt alle Menschen ein, sich auf die Aktionen und Projekte einzulassen, sich berühren zu lassen von den Begegnungen, von den Lebensgeschichten anderer und von dem, was Menschen schon seit jeher miteinander verbindet.
Das große Eröffnungswochenende des Festivals der Regionen
Beginn: Freitag, 28. Juni um 15 Uhr bis Sonntag, 30.Juni um 21:45 Uhr
FREITAG 28. Juni – Der Tag der großen Eröffnung

STATION PERG
Ab 15 Uhr bis 19:30 Uhr: Parcours der Projekte

  • Ab 15 Uhr präsentiert das Festival im Stadtzentrum von Perg einen „Parcours der Projekte“, wo sich die Besucher_innen einen Überblick über die künstlerischen Aktionen verschaffen können.
    Eine Tonne 2.0 Festivalzentrum Kriegergut
    Frauenwelten Festivalzentrum Kriegergut
    Ich bin ein Reisender – KUNST.KOFFER Festivalzentrum Kriegergut
    Alte Böden, neue Standbeine Festivalzentrum Kriegergut
    CouRage Festivalzentrum Kriegergut
    Du bist, was du isst! Festivalzentrum Kriegergut/Öffentlicher Raum
    Tod und Geburt in meinem Leben Altes Kino Perg
    Wärmegreißlerei Hauptplatz
    Volxfest Hauptplatz und mobil im Stadtzentrum
    Ge_wanden Badgasse Perg
    Centriphery Badgasse Perg / mobil im Stadtzentrum
    FREIgang Hauptplatz / mobil im Stadtzentrum
    Durchlauferhitzer Parkplatz Spar und Kriegergut
    Perg er.lesen Vor der Buchhandlung Frick
    N.O.A.H. Galactica Badgasse Perg
    Soziale Wärme auf Mühlviertlerisch Geschäfte im Zentrum / öffentl. Raum
    Welcome Aktion des JZ Perg Festivalzentrum Kriegergut /öffentlicher Raum
    Aktion Rotes Kreuz Parkplatz gegenüber Hotel Waldhör

SPECIALS
15 Uhr: Eröffnung von Mats Staubs neuem Langzeitprojekt „Tod und Geburt in meinem Leben“ im Alten Kino Perg in der Linzerstraße: unter Anwesenheit des Künstlers. 
Für die Ausstellung „Tod und Geburt in meinem Leben“ wurde das Alte Kino in Perg umgebaut und die Besucher_innen können sich in intimer und ruhiger Atmosphäre die raumgreifende Installation von Mats Staub ansehen, auf sich wirken lassen, sich berühren lassen von den Lebenserfahrungen rund um Tod und Geburt im Leben unterschiedlicher Menschen.

16 Uhr: (Raum)Schiffstaufe der N.O.A.H. Galactica durch Bürgermeister Anton Froschauer
Die N.O.A.H. Galactica von Josseline Engeler landet um 15 Uhr mit ihrer Besatzung aus Linzer Kunstschaffenden auf der Leitnerwiese in der Badgasse im Perger Zentrum und erfährt eine Raumschiffstaufe durch BM Anton Froschauer.

STATION ST. GEORGEN / GUSEN
Eröffnung der neuen Station des AUDIOWEG GUSEN
Um 17 Uhr im Eingangsbereich der Stollenanlage „Bergkristall“ in Gusen. Seit 2007 ist der AUDIOWEG GUSEN als „begehbare Skulptur“ das verborgene Gedächtnis einer Gegend. 2018 wurde im Bereich der ehemaligen KZ-Anlage Bergkristall ein Wohnbau errichtet. Der Audioweg war für die Besucher_innen buchstäblich abgeschnitten. Für den weiteren permanenten Bestand dieses Kunstwerks wurde die letzte Etappe des Audiowegs neu komponiert.

Feierliche Eröffnung Teil 1
16:30 Ankommen der Gäste
16:45 Künstlergespräch Christoph Mayer chm & Andreas Hagelüken, Moderation: Gudrun Blohberger, Übersetzung ÖGS. Alexandra Schmeiduch-Strand und Daniela Rockenschaub
17:30 Hörprobe Neue Station Audioweg Gusen
18:00 Eröffnung des Festivals der Regionen mit der Begrüßung durch Lan- deshauptmann Thomas Stelzer, NR Bgm. Nikolaus Prinz (Obmann LEADER-Region Perg-Strudengau), BR Bgm. Anton Froschauer, Bgm. Erich Wahl, Gudrun Blohberger (KZ-Gedenkstätte Mauthausen), Andrea Hummer & Airan Berg (Festival der Regionen).

Service:
Um 19:00 Uhr fährt ein Shuttlebus die Besucher_innen zur Eröffnung Teil 2 nach Perg.

Feierliche Eröffnung Teil 2
DAS GROSSE ERÖFFNUNGSKONZERT DER BÜRGER_INNEN MIT ONDAMARELA (PT) UND TIM STEINER (GB)
Um 20 Uhr im Freibad Perg
Ein besonderer Moment und eine große Feier des musikalischen Miteinanders wird das Eröffnungskonzert von Ondamarela (PT) und Tim Steiner (GB) sein, das gemeinsam mit den Bürger_innen der Region komponiert und gestaltet wurde. Ein Orchester und Chor aus mehr als hundert Bewohner_innen hat sich in zahlreichen Proben in den Monaten vor dem Festival formiert und eine einzigartige Komposition erschaffen, die als pompöser Auftakt der kommenden Festivaltage das Publikum herzlich und stimmenreich wie stim- mungsvoll begrüßt.

Ab 22:00 Uhr klingen mit DJ Nadan Parinda und Selecta Ufuk die Feierlichkeiten im Festivalzentrum Kriegergut aus.

PROGRAMMHIGHLIGHTS AM ERSTEN WOCHENENDE
Samstag, 29. Juni von 10 – 12 Uhr, Kriegergut Perg
Lesung und Künstlerinnengespräch mit Elisa Andessner in der Ausstellung Frauenwelten
Die Ausstellung „Frauenwelten“ beschäftigt sich in künstlerischen Arbeiten mit dem Leben von Frauen im Iran und Irak. Elisa Andessner lebt in Linz, ist Performancekünstlerin und arbeitet im Bereich der Selbstauslöserfotografie. Sie ist mit ihrer Videoarbeit „messages“ und Fotografien in der Ausstellung vertreten.

Samstag, 29. Juni von 15 – 18 Uhr, Bustour, Abfahrt: 15 Uhr Kriegergut Perg
Besuch von Weinbau Gmeiner in Perg im Rahmen von Wapke Feenstras (NL) Projekt „Alte Böden, neue Standbeine“
Wapke Feenstra beschäftigt sich mit der Transformation von landwirtschaftlichen Familienbetrieben. Während des Festivals können die Gäste neun unterschiedliche Bauernhöfe in Perg-Strudengau gemeinsam mit der niederländischen Künstlerin besuchen und Einblicke in die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bauern und Bäuerinnen gewinnen.

Samstag, 29. Juni von 17 – 18 Uhr, Donaulände Grein (OÖ) und Anlegestelle Neustadtl/Donau (NÖ)
„Ruf gegen die Grenze“ von transparadiso: Barbara Holub (AT) und Paul Rajakovics (AT)
Der „Ruf gegen die Grenze“ wird über zwei spezielle, großformatige Megaphon-Objekte zwischen den gegenüberliegenden Donauufern, über die Landesgrenze hinweg als ein experimentelles Text-/Musikstück und als Grenz-Dialog aufgeführt.

Samstag, 29. Juni um 20:30 Uhr
Uraufführung: „Die Gütigen“ vor der KZ-Gedenkstätte Mauthausen unter der Regie von Elli Papakonstantinou (GR)
Das Theaterstück „Die Gütigen“ feiert beim Festival der Regionen 2019 unter Leitung der international bekannten Theaterregisseurin Elli Papakonstantinou Weltpremiere. Im Libretto werden Gedichte des griechischen Schriftstellers und KZ-Mauthausen Überlebenden Iakovos Kambanellis in Dialog mit „Die Gütigen“ aus der griechischen Tragödie „Orestie“ des Dichters Aischylos treten. Das Publikum findet sich in einem Netz aus unter- schiedlichen Geschichten ein, in dem die Musik von Blaine Reininger eine tragende und verbindende Hauptrolle übernehmen wird, neben der internationalen Besetzung und dem Männerchor der Liefertafel Naarn.

Sonntag, 30. Juni von 11 Uhr, 20er Hof, Grein
Ausstellungseröffnung „Ich bin ein Reisender – KUNST.KOFFER“ der Lebens- hilfe Oberösterreich
Der Koffer als Symbol eines Lebensweges transportiert die 50-jährige Ge- schichte der Lebenshilfe Oberösterreich. Im 20er Hof in Grein sind 50 individuell gestaltete Koffer ausgestellt, die von Klient_innen und Mit- arbeiter_innen persönlich und liebevoll gestaltet wurden. Sie geben Ein- blick in das spannende Universum unterschiedlicher Personen, die von der Lebenshilfe über mehrere Jahre begleitet wurden.

Sonntag, 30. Juni von 11 – 13 Uhr, Bäckerei SOLA in Perg, Naarner Str. 74
„Du bist, was du isst“ – Aktion #2: Brunch Talk mit der Künstlerin Alessia Rollo (IT)
„Du bist, was du isst“ schafft als partizipatorisches Kunstprojekt in der Region Perg-Strudengau den Rahmen für eine Debatte über die Art und Weise, wie Lebensmittel produziert, verteilt und konsumiert werden.

Sonntag, 30. Juni von 16 – 17:15 Uhr, KUZ – Perg, Töpferweg 7.
Perg er.lesen
Worte setzen Zeichen, würdigen oder entwürdigen Menschen und deren Lebenssituationen. Worte sind Zeichen des „sozialen Klimas“, werden interpretiert, gedeutet, verlieren ihre Bedeutung, werden ins Gegenteil verkehrt. Autor_innen des Literaturkreises PromOtheus lesen ihre Texte zum „sozialen Klima“, die zum Nachdenken anregen. Die zum Vordenken einladen. Die erregen und aufwühlen, Widerspruch fordern und Zustimmung finden.
Text um Text wird die gesellschaftliche Gegenwart im Rahmen dieser Leseperformance spürbar.

Sonntag, 30. Juni von 18 – 19:30 Uhr, Festivalzentrum Kriegergut Perg, Zeitling 16
Soziale Wärme im Gespräch: mit Renata Schmidt-Kunz (AT)
Renata Schmidtkunz ist eine der spannendsten Interviewerinnen des Landes. Als Journalistin in Residence wird sie das Festival begleiten und mehrere Live-Interviews und Gesprächsrunden zum Festivalthema „Soziale Wärme“ führen.
Gesprächspartner_innen: Elli Papakonstantinou, Christoph Mayer chm, Mats Staub, Sarah Kamleitner.

Sonntag, 30.Juni von 19 – 21 Uhr, Treffpunkt: Gasthaus Häuserer, 4343 Mitterkirchen
Centriphery RADschen Wanderung – mit Gustavo Ciríaco (PT), Cornelia Scheuer (AT), Kalin Serapionov (BG) und Conny Zenk (AT)

Das EU-Projekt Centriphery lädt das Publikum zu einer spannenden Radperformance ein, die eine eigene Sichtweise auf die Region und die Landschaft des Machlands entwickelt. Unterschiedliche Orte und Landschaften
werden befahren und zur Bühne gemacht. Bring dein eigenes Gefährt mit! (Räder, Skateboards, Rollstühle, etc)
Leihräder stehen zur Verfügung, bitte um Anmeldung unter info@fdr.at.

Wir freuen uns auf Sie/dich!

Das Festival der Regionen Team