An- und Abreise

Mit Öffis

Fahrpläne von öffentlichen Verkehrsmitteln (Busse und Züge) aus Linz und Wels:

www.oebb.at, www.postbus.at oder www.ooevv.at

 

Mit Rad

Im Süden Marchtrenks führt entlang der Traun der Traunradweg von Linz nach Gmunden

Details und Infos zu den Radrouten der Umgebung folgen!

Für alle in Marchtrenk haltenden Zügen wird keine Reservierung für Fahrräder benötigt.

Anreisende per Rad profitieren vom Festival der Regionen-„Frischeticket“ für das Freibad
Marchtrenk! Kommen Sie nach Ihrer Ankunft im Festivalzentrum vorbei und holen Sie sich ihr FdR-Frischeticket, das sie zu vergünstigtem Eintritt ins Freibad berechtigt.

 

Traunradweg  R4

Der Traunweg kann ohne große Anstrengungen von Gmunden bis zur Einmündung in den Donauradweg bei Abwinden/Asten bewältigt werden.

Unser Tipp: Eine Radtour von Linz Zentrum (Hauptbahnhof) zum Kraftwerk Marchtrenk. Vom Zentrum Linz ausgehend, gibt es mehrere öfters genutzte radfahrfreundliche Verbindungen zur Traun (z.B.: über Doppl-Hard oder Ebelsberg, nähere Informationen (Karten) finden Sie auf der Seite der Radlobby OÖ bzw. auf  https://www.bikenet.net/

Von der Phyrnbahnbrücke bei Traun ausgehend kann bis zum Kraftwerk Marchtrenk sowohl südlich als auch nördlich der Traun gefahren werden. Empfehlenswert für die nördliche Route ist ein kurzer  Abstecher zum Badesee Ödt.  Natürlich auch nicht zu vergessen eine Abkühlung nach der Radtour im Freibad Marchtrenk.

Linz (Hauptbahnhof) – Marchtrenk (Zentrum)

Länge: ca. 25 km

Dauer: ca. 1 h 30 min

 

Römerradweg R6:

Ein erlebnisreicher Drahteselritt in die Vergangenheit ist eine Reise auf dem Römerradweg von Passau über den Attersee und Wels bis nach Enns an die Donau. Sie führt vorbei an einer Vielzahl von Fundstellen und Spuren aus der Römerzeit.

Unser Tipp: Von Attnang-Puchheim (Bahnkontenpunkt der Westbahn, Salzkammergutbahn und Hausruckbahn und auch Ort des FdR 2011) geht es entlang der Ager über den Traunradweg (ab Lambach) bis nach Marchtrenk.

Die Streckenlänge ist ungefähr 45 km mit einer Fahrtdauer von ca. 3 h.

Die Bahnknotenpunkt Attnang Puchheim ist eine perfekte Kombination zur Nutzung der Bahn mit dem Fahrrad!

Der Traunradweg R6 ist auch über die Anschlussradwege R1 (Abwinden/Asten), R10 (Traun), R19 (Wels) und R2 (Gmunden) erreichbar

 

Voralpenradweg R12

Kaum eine Landschaft gilt so sehr als typisch oberösterreichisch wie das Alpenvorland, die Radtour verläuft von Aschach an der Steyr (Anschluss an den Steyrradwegs R8 nach Steyr) bis zum Kraftwerk Marchtrenk!

Unser Tipp: ein Zwischenstopp in Kremsmünster mit der Landesgartenschau 2017 (erreichbar u.a. über die R12 mit Anschluss an den Kremstalradweg R10)

Je nach Wahl der Radroute nach Marchtrenk bewegen sich die gefahrenen Kilometer zwischen 20 und 30 km – die Dauer der Fahrten sind rund 1h 15 min bis 1 h 45 min

Kremsmünster liegt an der Phyrnbahn und ist auch gut von Linz mit dem Zug erreichbar (eine Kombination Bahn und Rad ist gegeben)

 

 

Mit Auto

Anbindung an die B1 und Welser Autobahn A 25

 

 

Mitfahrbörsen

Zahlreiche Links auf: www.klimakultur.at/mobilitaet/

Beachten Sie auch das Board für Mitfahrgelegenheiten im Festivalzentrum

 

 

Parkmöglichkeiten in Marchtrenk

Parkplatz hinter dem KulturRaum TRENK.S, sowie Kurzparkplätze im gesamten Ortsgebiet.