Festival der Regionen


Umgraben

  • 7. - 16. Juni 2013

  • Eferding
Künstler
Wolfgang Musil

Wolfgang Musil

Geboren 1958 in Linz, technische Ausbildung, anschließend Studium der elektroakustischen Musik bei Dieter Kaufmann in Wien. Unterrichtet seit 1985 am Institut für Komposition und Elektroakustik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Zahlreiche Tonbandkompositionen, Performances, Klanginstallationen sowie Theatermusik, literarische Vertonungen mit Christian Loidl und Musik zu Hörspielen seit 1982. Klangregie und Realisation live-elektronischer Werke von Komponisten wie Peter Ablinger, Bernhard Lang, Wolfgang Suppan, Michael Moser und Choreographen wie Xavier Le Roy, bei Festivals wie Wien Modern, Wiener Festwochen, Salzburger Festspiele, Musikprotokoll, Tanzquartier Wien, Ultraschall Berlin, etc.

Projekt

    • becken_web
    • 19) Eferdinger Becken
    • An die fünfzig Schlagzeugbecken unterschiedlicher Größen sind goldene, klingende Plateaus. In der räumlichen Anordnung verteilen sich die Klänge innerhalb der „Beckenlandschaft“ im Kellergewölbe. Das Klangmaterial wurde in der Umgebung Eferdings gesammelt und in die Resonanzkörper unterschiedlicher Becken transformiert: ein Traktor wird zur Kirchturmglocke, der laue Sommerwind funkelt metallisch, perkussive Gesprächsfetzen, ein assoziatives Schlagzeugsolo. Für die Komposition wird ein spezieller Algorithmus verwendet, der ständig neue musikalische und räumliche Konstellationen erzeugt. Die Klänge gelangen mittels Körperschall-Lautsprecher aus Mobiltelefonen in die Beckenlandschaft.
    • Veranstaltungen
      • Termine werden erst veröffentlicht.