Festival der Regionen


Umgraben

  • 7. - 16. Juni 2013

  • Eferding
Künstler
Laura Mello

Laura Mello

Laura Mello komponiert in ihrer Arbeit für die Medien in analoger Art, wie sie für Instrumente komponieren würde. Gleichzeitig spielt sie mit den vielfältigen Möglichkeiten deren Verschmelzung: Insofern sind in ihren Werken Audio, Video und die Körperpräsenz immer in Bezug zueinander zu erwarten. Sie wurde in Brasilien geboren, studierte dort Kommunikationswissenschaft und Komposition. 2003 Übersiedlung nach Wien, Studium elektroakustische Komposition bei Dieter Kaufmann. 2005 Theodor Körner Preis für das Stück On the phone. Seit 2006 Promotion an der TU Berlin bei Stefan Weinzierl, Helga de la Motte Haber und Christa Brüstle. Arbeit als Komponistin, Performerin und DJ. Künstlerresidenzen 2008 PACT-Zollverein in Essen und 2009 in Litauen. 2007 Metaphernwerkstatt, ein Projekt zur Erforschung der Intermedialität durch Workshops und Performances und Gründung KosmetiKRadio – Künstlerkollektiv. Seit 2008 Beteiligung an der Organisation von Konzerten und Festivals. 2010 Teilnahme bei der internationalen Eurolatin Performance Tour. www.lauramello.org

Projekt

    • becken_web
    • 19) Eferdinger Becken
    • An die fünfzig Schlagzeugbecken unterschiedlicher Größen sind goldene, klingende Plateaus. In der räumlichen Anordnung verteilen sich die Klänge innerhalb der „Beckenlandschaft“ im Kellergewölbe. Das Klangmaterial wurde in der Umgebung Eferdings gesammelt und in die Resonanzkörper unterschiedlicher Becken transformiert: ein Traktor wird zur Kirchturmglocke, der laue Sommerwind funkelt metallisch, perkussive Gesprächsfetzen, ein assoziatives Schlagzeugsolo. Für die Komposition wird ein spezieller Algorithmus verwendet, der ständig neue musikalische und räumliche Konstellationen erzeugt. Die Klänge gelangen mittels Körperschall-Lautsprecher aus Mobiltelefonen in die Beckenlandschaft.
    • Veranstaltungen
      • Termine werden erst veröffentlicht.