Festival der Regionen


Umgraben

  • 7. - 16. Juni 2013

  • Eferding
Künstler
koller_web

Alexander Koller

geboren 1979 in Wels, ist Gründer und künstlerischer Leiter des Hard-Chors. 2004 schloss er das Instrumentalgesangspädagogik-Studium (Hauptfach Orgel: Roman Summereder, Cembalo: Johannes Bogner) an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien mit Auszeichnung ab. 2005 beendete Alexander Koller sein Lehramtsstudium Musikerziehung (Klavier: Harald Ossberger, Chorleitung: Johannes Hiemetsberger und Alois Glaßner) und Instrumentalmusikerziehung (Gesang: Lydia Vierlinger) als „Magister Art“ mit Auszeichnung. Von 2004-2011 folgte das Masterstudium Chorleitung an der Anton Bruckner Privatuniversität bei Prof. Kurt Dlouhy (Auszeichnung).

Er arbeitet hauptberuflich als AHS-Lehrer für Musikerziehung, Instrumentalmusikerziehung (Vokal) und Chor am musischen BORG Linz. Seit 2008 bildet er im Rahmen der Chorleiterausbildung des Landesmusikschulwerkes OÖ ChorleiterInnen aus. 2005 hat Alexander Koller die Leitung des Oberösterreichischen Landesjugendchores übernommen. Als Vize-Landeschorleiter des Chorverbandes OÖ versucht er musikalische Impulse für Österreichs Chorlandschaft zu setzen. Er ist selbst als Sänger und Assistent im Chamber Choir of Europe tätig. Zahlreiche Workshops und Meisterkurse – u.a. bei Jordi Savall, Frieder Bernius, Tonu Kaljuste, Gunnar Eriksson, Robert Sund, Colin Mason, Lorenz Duftschmid und Bobby McFerrin – ergänzen seine musikalischen Interessen.

Projekt

    • 300stimmen_web
    • 4) 300 Stimmen
    • Namhafte Komponistinnen und Komponisten schrieben a-capella-Stücke für das Festival der Regionen, das die Auftragswerke mit dem Ziel vergeben hatte, Aufmerksamkeit und Bewusstsein für aktuelles Musikschaffen bei Laienchören und Publikum zu fördern. An diesem Abend wird ein breites Spektrum an zeitgenössischer Chormusik geboten, verbunden mit einem fulminanten Abschluss, an dem sich alle beteiligten Chöre zu einem 300stimmigen „Locus iste“ vereinigen und den Kirchenraum zum Vibrieren bringen werden.
    • Veranstaltungen
      • Termine werden erst veröffentlicht.